WellnessNaturResort Gut Edermann • Holzhausen 2, 83317 Teisendorf, Deutschland • Reservierung +49 (0) 8666 9273 0

10 Mai

Basische Rezepte & „de bsondere Grießnockalsuppn“

 

Karotten-Apfelsalat mit Rosinen und Wildblüten (basisch)

Wildblumen sind gesund. Sie beinhalten nicht nur jede Menge Vitamine und Mineralstoffe, viele Wildblumen sind wahre Medizin. So soll der Genuss von Gänseblümchen krampf- und schmerzstillende Wirkung haben. Vogelmiere regt den Stoffwechsel an und die Ringelblume belebt das Nervensystem.

Zutaten:

  • Karotten
  • Apfel
  • Rosinen
  • Zitronensaft
  • Leinöl
  • Wildblüten (Gänseblümchen, Rotklee, Löwenzahn, etc.)

 

Zubereitung:

Karotte und Apfel waschen und grob reiben, Zitronensaft  und Rosinen zugeben. Zum Schluss etwas Leinöl für die fettlöslichen Vitamine zufügen.

 

 

 

Grüner Smoothie (basisch)

Zutaten (Menge nach Gefühl):

  • Kiwi
  • Banane
  • Vanille
  • Fichtenwipfel
  • Mandelmilch

 

Zubereitung:

Alles zusammen mixen bis die Fichtennadeln vollständig zerkleinert sind.

Fichtenwipfel: Sie wirken antibakteriell, blutreinigend, entzündungshemmend, schleimlösend und durchblutungsfördernd. Aus Fichtenwipfeln kann man  auch Honig oder Sirup herstellen.

 

 

Kartoffel-Gemüse­laibchen (basisch)

mit Tomatensalsa & Löwenzahnsalat

Zutaten:

  • 50 g Zucchini
  • 20 g Majoran frisch
  • Salz
  • Olivenöl
  • 150 g Kartoffel
  • 1 Tl Schwarzer Kümmel
  • 1 Tl Sesam
  • 50 g Karotte

 

Zubereitung:

Kartoffeln schälen danach  weich kochen und abkühlen lassen.  Karotte und Zucchini  waschen. Alles mit grober Reibe reiben. Kümmel und Sesam angeröstet dazugeben, wie auch grob gehackten Majoran, und alles miteinander verkneten. Mit Salz abschmecken und zu Laibchen formen,  in Olivenöl anbraten.

 

Dressing für die Löwenzahnsalat:

Olivenöl, Zitronensaft, Agavendicksaft, Sonnenblumenkerne und Salz.

Frisch gepflückten Löwenzahn etwas zerkleinern und mit dem Dressing zu den Laibchen anrichten.

 

Tomatensalsa (basisch)

Zutaten:

  • 100 g Kirschtomaten
  • 50 g Zwiebeln
  • 20 g Majoran
  • 0,1 g Chili
  • 1El Agavendicksaft
  • 30 g Frühlingslauch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Salz

 

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Zwiebelwürfel in Olivenöl anschwitzen und Kirschtomaten vierteln. Kirschtomaten mit Zwiebeln und Agavendicksaft karamellisieren, danach Gemüsebrühe, Majoran, Frühlingslauch und Chili  zugeben, mit Salz abschmecken. Dazu Löwenzahnsalat servieren (siehe vorheriges Rezept).

 

 

 

Brunnen­kresse-Kartoffel­püree (basisch)

Brunnenkresse Püree mit Pilze und Röstkartoffeln und Wildkräuter, wie Schafgarbe und Kleeblüten.

Zutaten:

  • 100 g Brunnenkresse
  • 20 g Zwiebel
  • 100 ml Mandelmilch
  • 100 g Kartoffel mehlig kochend
  • Prise Salz
  • Muskat
  • Olivenöl
  • Löwenzahn
  • Wildkräuter

 

Zubereitung:

Kartoffel schälen und weich kochen mit den restlichen zutaten mixen. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Zu den Röstkartoffeln und Wildkräutern auf einem schönen Teller anrichten.

 

In der Auflistung der 41 gesündesten Obst und Gemüsesorten steht Brunnenkresse auf dem 1. Platz. Mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin A und C stärkt sie das Immunsystem, Kalzium, Kalium, Magnesium sorgen für die Gesundheit der Knochen. Vitamin K beugt Zellschäden im Gehirn vor. Brunnenkresse unterstützt sogar mit ihren Oxidativ die Krebsvorbeuge.

 

 

 

 

Spargel Karotten Suppen mit Grießnockerln

Zutaten:

  • Spargel
  • Karotten
  • Gemüsefond
  • Liebstöckel
  • Olivenöl
  • Salz

 

Zubereitung:

Spargel und Karotten schälen, aus den Schalen einen Gemüsefond kochen. Spargel  und Karotten in Stücke schneiden,danach in Olivenöl anschwitzen und mit Gemüsefond ablöschen, dazu Liebstöckel zugeben. Alles einmal aufkochen und dann ziehen lassen. Mit Wildkräutern und Salz abschmecken.

 

 

Grießnockerl Zutaten:

  • 150 Butter
  • 3 Eier
  • 300 g Grieß fein
  • 3 EL Wasser
  • Salz
  • Muskat

 

Zubereitung:

Butter schaumig rühren. Eier Grieß und Wasser nach und nach einrühren, würzen und ziehen lassen. Etwas ruhen lassen danach in siedendes Salzwasser Nach kurzer Ruhezeit Nocken abstechen und 5 min im siedenden Salzwasser köcheln und noch fünf Minuten nachziehen lassen.

 

 

 

 

 

 



Einen Guten Appetit wünscht Ihnen Ihr
Sebastian Meier
Zweiter Küchenchef

 

 

 

Wir haben bald wieder geöffnet Reservieren Sie jetzt schon, oder sichern Sie sich einen Gutschein über unseren GutscheinShop.