WellnessNaturResort Gut Edermann • Holzhausen 2, 83317 Teisendorf, Deutschland • Reservierung +49 (0) 8666 9273 0

17 Apr

Die Frühlingssonne in Blüte – der Löwenzahn

Taraxacum officinale

Eine wahre Lichtnatur – die gelben strahlenden Blüten! In den nächsten Wochen erstrahlen sie auf den Wiesen und aus allen Ecken, überall dort, wo das robuste Pflänzchen seinen Raum zum Leben findet. Auch Apothekerkraut, Milchblume, Kuhblume, Pfaffenblume genannt, verdankt er seinen Allerweltsnamen den spitz gezähnten Raubtiergebiss-Blättern. Der gute Heiler Löwenzahn besitzt viele Bitterstoffe (besonders im Stängel und in der Wurzel), die Leber, Galle und unser Stoffwechsel so mögen, ausserdem Vitamine, Mineralstoffe, Triterpene, Schleimstoffe, Inulin (Frühjahr 2 %, Herbst 40 %) und viel Kalium in den Blättern.

Eine Löwenzahnkur im Frühling bringt den Stoffwechsel wieder in Schwung und wirkt verdauungsfördernd, gallebildend, nierenanregend, leberstärkend und belebend. Also schell raus in die Natur und all die goldenen Löwenzahnblütenköpfchen entdecken! Hier verrate ich Ihnen ein paar hilfreiche und schnell umsetzbare Gesundheitstipps und Rezepte:

 

 


Löwenzahn-Tee

1 bis 2 TL zerkleinerte Wurzel und/oder das Kraut in 1/4 Liter kaltem Wasser ansetzen, einmal kurz aufkochen, beiseite Stellen und 15 Min. ziehen lassen. Dann abseihen und 3 Tassen über den Tag verteilt trinken. (Die Alleskönnerin Brennnessel passt im Tee gut zum feinen Bitter des Löwenzahn).

 

Löwenzahn-Gelee

Einige Handvoll Blütenköpfe in 1 L Wasser oder Apfelsaft mit dem Saft von 2 Biozitronen einmal aufkochen und für ein bis drei Nächte im Kühlschrank zugedeckt ziehen lassen. Je länger die Ziehzeit, desto stärker das Aroma. Dann abseihen und mit 500 g Gelierzucker 2:1 und Saft von weiteren zwei Zitronen ca. 5 Minuten köcheln lassen und in saubere Gläschen abfüllen.

 


Löwenzahnstängel-Kur

Schon traditionell wusste man um die Wirkung der Löwenzahnstängel zur Entgiftung und Leberreinigung. Täglich ca. 6 Stängel pflücken, die Blüte entfernen und für die Mittagessen-Deko verwenden, die Stängel waschen und frisch verzehren. Sie schmecken anfangs etwas bitter, aber unsere Geschmacksknospen gewöhnen sich schnell an die wertvollen Bitterstoffe. Wer die Kur 14 Tage lang durchhält, wird den wohltuenden Effekt auf jeden Fall merken.

 


Löwenzahn-Butterbrot

Meine Kräuterfreundin Heidi, TEH-Praktikerin und Gartenbäuerin, hat auch immer so ganz genial einfache und wirkungsvoll Einfälle, zum Beispiel die Blütenblättchen einfach von der Blüte abzupfen und das Butterbrot, den Salat oder sämtliche Gerichte damit dekorieren … das schmeckt dann noch viel besser, sieht sehr schön aus und versorgt ganz nebenbei den Organismus mit den Frühjahrs-Helferlein, die in der Blüte stecken.
Heidis Kräutergeheimnisse auf Instagram

 

Löwenzahnblüten-Sirup

  • 4 Tassen Löwenzahnblüten
  • 1 Liter Wasser
  • 1,5 kg Zucker
  • 2 Biozitronen
  • ca. 35 g Apfel- oder Weinsäure

Die Löwenzahnblütenköpfe werden mit 1 Liter kochendem Wasser übergossen und mit 800 g Zucker und der in Scheiben geschnittenen Zitronen versetzt. Alles gut durchmischen bis sich der Zucker gelöst hat und ca. 3 Tage zugedeckt an einem sonnigen Ort ziehen lassen. Nach dem Abseihen 700 g Zucker und die Säure hinzugeben, unter Rühren auf ca. 80 Grad erhitzen und in sterilisierte Flachen abfüllen.

Der goldene Sirup schmeckt sehr fein in Mineralwasser oder Prosecco verdünnt, oder auf Eis und Desserts.

 

 

Ich wünsche Ihnen Allen in dieser immer noch andauernden Zeit der Einschränkungen, dem strahlenden Löwenzahn gleich, viel Kraft, Sonne und Stärke im Herzen und die Freude des Frühlings im Gemüt!

Herzliche Grüße und Alles Liebe
Ihre Monika Seidenfuß-B.
Inhaberin Wellness & SpaHotel Gut Edermann

Praktikerin der Traditionellen Europäischen Heilkunde TEH®
Dipl.-Berufspäd. Univ Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaften

 

 

 

Wir freuen uns schon so darauf! Reservieren Sie jetzt schon, oder sichern Sie sich 20% über den GutscheinShop mit dem Gutscheincode „zamHalten“!