Basenfasten

Natürliche Schönheit von Innen und Außen

Neistart. Zurück zum Ursprung.

Eine Auszeit vom Alltag nehmen, zurück in die Balance finden und dabei dem Körper etwas Gutes tun. Beim basenfasten erlernen Sie den achtsamen und bedürfnisorientierten Umgang mit Ihrem Körper. Ganz ohne Verzicht. Denn beim basenfasten nach der Wacker-Methode® dürfen Sie essen, satt werden und dabei genießen. Reinigen Sie Ihren Körper auf natürliche und achtsame Art und entdecken Sie mit allen Sinnen neue (alte) Genüsse wieder. Beim Basenfasten nach der Wacker-Methode® müssen Sie auf Nichts verzichten. Die milde Fastenform erlaubt es Ihrem Körper eine Pause zu machen, ohne auf wichtige Nährstoffe verzichten zu müssen.

Die zeitlich begrenzte Fastenkur, bestehend aus Gemüse und Obst, unterstützt achtsam den Stoffwechsel und bringt den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht. Ganz nebenbei purzeln auch noch ein paar Pfunde.

Basenfasten im Gut Edermann

Mit allen Sinnen erleben

Beim basenfasten nach der Wacker-Methode® im Gut Edermann können Sie das mit einem besonderem Extra an heimischen Genuss und einem endlosen Blick auf das Alpenpanorama des Berchtesgadener Landes.
Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und lernen Sie achtsam auf die Bedürfnisse Ihres Körpers
einzugehen. Das Gut Edermann unterstützt Sie mit zahlreichen Massage- und Anwendungsmöglichkeiten sowie einem spannenden Aktivprogramm auf bestmögliche Weise und lässt Ihre basenfasten-Kur zu einer seelenschmeichelnden Auszeit für Körper und Geist werden.

Wer ist

Sabine Wacker

Sabine Wacker ist die Frau hinter der Erfolgsmethode basenfasten – die wacker-methode®. Als Heilpraktikerin mit Medizinstudium und erstem Staatsexamen hat sie vor über 25 Jahren das basenfasten entwickelt, mit dem Ziel, Menschen eine basische, pflanzliche Ernährung näher zu bringen. Mittlerweile hat sie unzählige basenfasten Berater ausgebildet, 35 Bücher verfasst und 800.000 mal verkauft. Bis 2019 hat sie eine eigene Naturheilpraxis in Mannheim geführt. Seit 2014 hat sie zusammen mit ihrem Sohn Matteo das basenfasten Hotelkonzept entwickelt und so basenfasten in zahlreichen zertifizierten Hotels etabliert. Die beiden betreiben auch einen 100% basischen Onlineshop und entwickeln ständig neue Produkte für den basischen Alltag, natürlich in Bioqualität. Besonders freut sie sich, dass ihre Methode mittlerweile zum wissenschaftlichen Kreis der etablierten Fastenmethoden gehört.

Neu gedacht

Basische Kulinarik

Bewusst genießen und dennoch auf nichts verzichten.

Während der Kur kreiert unser Chef de Cuisine Christian Martin mit seinem Team mit Basen bildenden Lebensmitteln, wie frischem Obst, knackigen Salaten, frischen Kräutern aus unserem Garten Eden und Keimlingen, leckere Gemüsegerichte.

Wahrhaftige Genüsse aus sorgfältig ausgesuchten und erlesenen Zutaten.

Zum lesen, stöbern und staunen

Unser Blog

G’sund bleibn. Basischer Genuss für Zuhause.

In unserem Gut Edermann Blog dreht sich alles um die Themen Natur, Gesundheit und Schönheit.

Hier finden Sie geschmackvolle Basenrezepte zum Nachkochen, wertvolle Tipps und altes Wissen zur Verwendung von Wild- und Heilkräutern.

Liebevoll niedergeschrieben von Monika Seidenfuß-Bauernschmid und unserem Team.

Mit Basenfasten-Deluxe erwartet Sie eine vielseitige Fastenzeit mit basischer Kulinarik, wohltuenden Wellnessanwendungen und aktivem Bewegungsprogramm.

Basenfasten nach der Wacker-Methode® steht für Essen mit Genuss. Durch achtsames bewusstes Essen rückt der Geschmack in den Vordergrund. Es wird gänzlich auf tierische Produkte verzichtet. Der Schwerpunkt liegt auf dem Einsatz von saisonalen und (bio)regionalen Lebensmitteln, die kurze Transportwege garantieren und somit auch reichlich reifes Gemüse und Obst liefern. Aber auch Nüsse, viele Kräuter, Keimlinge und Pilze stehen auf dem abwechslungsreichen Speiseplan.

Durch das umfangreiche Begleitprogramm wird der Stoffwechsel aktiviert. Entschlackung und Entgiftung sind die tragenden Säulen dieser Kur.

Beim Basenfasten geht es darum, den Säure-Basen-Haushalt wieder in Balance zu bringen. Unruhiger Schlaf, häufige Kopfschmerzen, Gereiztheit, Mundgeruch, aber auch schlechte Verdauung, brüchige Nägel etc. können Anzeichen sein, dass der Säure-Basen-Haushalt nicht mehr im Lot ist. Toxische Belastungen, Nährstoff- und Bewegungsmangel, aber auch fehlende Regeneration können den Organismus zusätzlich aus dem Gleichgewicht bringen. Allerdings geht es vielmehr um die eigene Wahrnehmung, dass im Körper etwas nicht stimmt.

Bis auf wenige Ausnahmen, beispielsweise Schwangere und Stillende, ist die Kur für jeden geeignet. Gerade für Neueinsteiger und Menschen, die totalen Verzicht ablehnen, ist die Methode ideal. Natürlich gilt es, auf gewisse Dinge wie z.B. Kaffee, Süßigkeiten und Alkohol zu verzichten, es ist aber auch ganz eng mit Genuss verbunden. Klingt paradox? Ist es keinesfalls!

Eine fundierte Studienlage gibt es nicht, doch zahlreiche Schilderungen der Fastenden, da die Kur 1997 entwickelt wurde und einem ständigen Verbesserungsprozess unterliegt. Jeder Zweite berichtet von einem deutlich verbesserten Hautbild: Sie wirkt rosig frisch. Viele berichten auch von einer Verbesserung der Beweglichkeit. Gelenkentzündungen flachen ab und auch die Verdauung verbessert sich merklich. Nach einer Woche fühlen sich die Teilnehmer/innen fitter, vitaler und irgendwie leichter. Der Verzicht von säurebildenden Lebensmitteln aus tierischer Herkunft entlastet den Körper. Ganz nebenbei purzeln auch noch ein paar Pfunde.

Nach der Kur gehören gesunde Säurebildner wie beispielsweise Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte in Maßen auch Milchprodukte, Fleisch und Fisch wieder in den täglichen Speiseplan. Ideal ist das Verhältnis von 20% säurebildenen und 80% basenbildenen Lebensmitteln. Der bewusste Umgang mit Zucker, gesättigten Fetten und noch so manch wenig gesundheitsfördernden Lebensmitteln wird ebenfalls geschult. Natürlich steht es jedem frei, nach dieser „Impulswoche“ bei einer veganen Ernährung zu bleiben. Der Grundstein dafür wird jedenfalls gelegt.

Insgesamt kann man sicher sagen, dass es beim Basenfasten nach der Wacker-Methode® auch um die Achtsamkeit sich selbst gegenüber geht: Sich selbst spüren und fühlen. Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Sich Pausen zu gönnen und auch die entstehende Ruhe zu genießen, was ja meist im Alltag viel zu kurz kommt, auch das sind wesentliche Bausteine der Kur.

Wir stehen voll und ganz hinter dem Basenfasten nach der Wacker-Methode®. Unser betreuendes Personal ist bestens ausgebildet und kümmert sich professionell und liebevoll und die Gäste. Unser wohltuendes und sorgfältig aufeinander abgestimmtes Programm setzt den wichtigen Impuls, über seine Ernährungsgewohnheiten nachzudenken. Wir verpflichten uns an den jährlichen Weiterbildungen teilzunehmen. Außerdem werden wir regelmäßig geprüft, ob unser Haus die basenfasten Standards erfüllt.

Der Gast steht bei uns im Mittelpunkt und darf sich rundum wohlfühlen. Ein guter Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Kur.

Unsere Basenfasten-Guestmanager bieten Ihnen zu jederzeit die bestmögliche Unterstützung und umsorgen Sie während Ihres Aufenthalts bei uns.

GutsPost

Mit unserem Newsletter sind Sie immer bestens informiert.